Sonntag, 21. Juli 2013

Wimpern färben


Hallo Mädels,

wie einige von euch ja schon wissen, habe ich mir meine Wimpern gefärbt.
Mich hat das so dermaßen gestört, dass ich die eigentlich auch im Sommer bei der Hitze immer tuschen muss und die Wimperntusche dann nicht richtig hält, man immer aufpassen muss und so, dass ich mir gedacht habe, ich suche mir jetzt eine Alternative.


Also bin ich schnell in dm gefahren und habe mich da umgesehen.
Und die Wimpernfarbe entdeckt. 
Später habe ich mir Youtube Videos zum Thema angeguckt und gemerkt, dass es eine Wimpernfarbe gibt, die einfacher in der Anwendung ist als diese hier. Aber das war bestimmt nicht das letztemal das ich mir die Wimpern färbe.
 



Ich habe mich also für die Farbe schwarz von Swiss O-Par entschieden. Die Farbe hat 6,49€ gekostet und soll für 12 Anwendungen reichen. 
Dazu kann ich noch nichts sagen, da ich die Farbe erst einmal angewendet habe.

Enthalten ist eine Anleitung, die wirklich sehr einfach zu verstehen ist, da mach selbst ich nichts falsch :)


Die Farbe, die Entwicklerlösung, 2 Wattestäbchen, Pads und ein kleines Bürstchen.



Ist das nicht niedlich. Das Bürstchen ist dazu gedacht, die Wimpernfarbe später auf die Wimpern zu bringen. Ich kann euch aber jetzt schon mal sagen, dass ich das Bürstchen dafür nicht ganz so gut finde und nächstemal ein Mascarabürstchen nehmen werde.

 Und dann ging es auch schon los.

Zuerst zeige ich euch noch ein Vorher-Bild.
Meine Wimpern sind relativ hell, gerade die unteren Wimpern sieht man kaum. 




Also habe ich mir alles bereit gelegt und als erstes mein Lid eingecremt und das Pad mit Hilfe von Creme befestigt.
Falls ihr eure Wimpern auch färben wollt, achtet bitte darauf, dass ihr eine Creme nehmt die nicht so schnell einzieht. Ich habe Nivea Creme genommen.



Das Pad fand ich jetzt nicht so angenehm zu tragen, aber ich wollte ja nicht mein halbes Gesicht färben.....

Jetzt kommt das etwas komplizierte, zuerst müsst ihr das Wattestäbchen in die Entwicklerlösung tauchen und eure Wimpern damit befeuchten. 
Dabei ist darauf zu achten, dass die Wimpern gut durchgenässt sind.
Danach müsst ihr die Farbe auf das Kämmchen geben und die Wimpern damit durchkämmen. Und das hat sich schwieriger gestaltet als gedacht.
 Die Farbe wurde durch das Kämmen der Wimpern nicht gleichmässig verteilt, es war auch schwierig die Farbe vernüftig auf das Kämmchen zu bekommen.
Und dann wurde die Farbe manchmal einfach weiter in das Kämmchen geschoben, anstatt auf den Wimpern zu landen. 

Aber wenn ihr das geschafft habt, seit ihr auch schon fertig mit dem färben. Danach muss alles gründlich abgewischt werden. Ich habe ein bisschen Shampoo benutzt um alles wieder weg zu bekommen.

Und das ist das Ergebnis:



Auf den Fotos ist der Unterschied leider nicht so gut zu erkennen finde ich. 
In echt sieht man aber schon einen Unterschied, gerade bei den unteren Wimpern.

Habt ihr eure Wimpern auch schon gefärbt? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Kommentare:

  1. ich färbe öfter die wimpern auch die augenbrauen, total praktisch :) gglg

    AntwortenLöschen
  2. ich hab mir meine noch nie gefärbt. Mascara reicht bei mir :)

    LG Fio

    AntwortenLöschen
  3. Nee, das brauch ich bei meinen schwarzen Haaren nicht. Aber ich stelle es mir wesentlich schwieriger vor wie Haare färben.

    AntwortenLöschen