Samstag, 8. März 2014

Geht man so mit Menschen um..........

Hallo Mädels,

heute kommt mal ein etwas anderer Beitrag. Ich hoffe das stört euch nicht aber ich muss mich einfach abreagieren. 

Gestern hatte ich ein Gespräch in dem Unternehmen, in dem ich arbeite. Wie ihr ja wisst, habe ich mein Studium abgeschlossen und bin nun staatlich geprüfte Betriebswirtin. (Ach da muss ich euch noch was zeigen). Also wollte ich ein Gespräch mit meinem Abteilungsleiter führen, in dem ich ihm erkläre, dass ich gerne andere Aufgaben übernehmen möchte und auch eventuell in einer anderen Abteilung wechsel, da sich bei uns im Unternehmen gerade eine Chance für mich aufgetan hat. 
Ich hab mir schon gedacht, dass er nicht begeistert sein wird und habe ihm vorab (vor ca. 2 Wochen) bereits eine email geschrieben, in dem ich ihm schon mal "vorgewarnt" habe, wie ich mir meine Zukunft im Unternehmen vorstelle.
Ich dachte das gehört sich so. Ich will mich ja nicht intern einfach bewerben und ihn übergehen. 
Jetzt muss ich sagen, hätte ich das mal lieber gemacht. Da wär mir mancher Ärger erspart geblieben.

Zur Erklärung kann ich euch ja noch sagen, dass ich in der Rechnungsprüfung arbeite (was nicht wirklich Anspruchsvoll für mich ist) und in den Assistentinnenbereich wechseln möchte. 

Zur Erklärung kann ich vielleicht noch hinzufügen, dass es ein sehr langer Wunsch von mir ist im Assistentinnenbereich zu arbeiten und ich auch schon mehrfach mit meinem Abteilungsleiter darüber gesprochen habe. 
Deswegen habe ich mir gedacht, ok vielleicht unterstützt er mein Vorhaben, da er weiß das ich das schon sehr lange in Betracht ziehe.

Jetzt kommt aber der Hammer auf Erden. 
Also um halb 11 gestern war es nun soweit. Ich war echt aufgeregt, da ich wusste, das ich ihm begründen muss, wieso ich das machen möchte etc. 
Also bin ich um eine 10:31 Uhr in den Besprechungsraum. Das geht ja meistens nicht sooo mega pünktlich in der Arbeitswelt und er sitzt mit bei uns im Büro und hat gesehen, dass ich eben noch was zuende machen muss. Also das ist nicht sooo das große Problem.
Dann saß er das schon. Hat so richtig sauer geguckt und Arme verschränkt und alles.
Da hab ich mir schon gedacht. Ach du scheiße.
Ich bin eigentlich ein sehr ruhiger Mensch und ich habe bis gestern immer versucht das Gute in meinem Abteilungsleiter zu sehen und habe mir immer wieder gesagt, er ist mein Abteilungsleiter.
Jetzt denke ich anders. Ich habe keinerlei Respekt mehr vor ihm und er ist für mich der großte Arsch auf Erden. 

Aber jetzt genug abgeschweift es geht weiter im Gespräch.
Dann hab ich mich hingesetzt und er fing dann an. 
Wie ich denn auf die Schule gekommen wäre, und hat mein Zeugnis nochmal angeguckt. 
Hab ihm dann gesagt, dass ich halt schon auf der Schule war und das die das anbieten und ich mich eh weiterbilden wollte und das mir als Betriebswirtin ziemlich viele Türen offen stehen. (was ja auch eigentlich meines Wissens so ist).

Dann fing er an die Fächer die ich in der Schule hatte zu analysieren. Und hat natürlich schon darauf hingearbeitet das ich ja Rechnungswesen und Mathe hatte und so. Und wollte mir halt damit schon begreiflich machen, dass ich ja in keinen anderem Bereich, außer in der Buchhaltung, etwas zu suchen hätte.

Bis dahin hab ich mir noch gedacht, ok er ist dagegen, aber wann kommt der endlich mal zum Punkt. Und der kam jetzt.

Dann meinte er zu mir, dass ich ihm ja eine email geschrieben hätte, in dem ich gesagt habe, dass ich als Assistentin, für den neuen Kollegen (der am 01.04.) anfängt, arbeiten möchte. Und was ich mir den einbilden würde, das ich sowas machen könnte.
Dafür hätte ich die falsche Schule besucht, da hätte ich doch auf eine Sekretärinnenschule gehen müssen. Er wüsste das so genau, da seine Schwägerin auch Sekretärin ist, und sie hat eine Sekretärinnenschule besucht und wäre danach um die Welt gereist, würde 5 Sprachen sprechen. Wäre wahrscheinlich nicht so gut in Mathe und Rechnungswesen wie ich, aber mittlerweile würde sie noch Mitarbeiter unter sich haben. 
Und wenn ich als Assistentin arbeiten wollen würde, dann hätte ich sowas machen müssen und keine Wirtschaftsschule besuchen dürfen. Und ich hätte nicht die Fähigkeiten die Aufgaben die eine Assistentin zu erledigen hat zu machen. 
Ich könnte das ja gar nicht. Und wenn unser jetziger Chef mir einen Stapel Unterlagen hinlegen würde und ich darauf eine Power Point Präsentation machen sollte, würde ich das nicht hinbekommen. Weil ich das alles ja gar nicht kann. 

Ich war sprachlos kann ich euch sagen!!!! Ich habe nach den Worten echt gedacht ich knall den gleich eine. Der hat mich grad als komplett trottelig dargestellt und das ich zu blöd für alles bin.
Der weiß nicht, was das für eine Schule war die ich besucht habe. Und er weiß nicht, was ich da gemacht habe. Und er weiß nicht, ob ich mich Power Point umgehen kann oder nicht, da ich das in meinem jetzigen Bereich nicht brauche. Aber das heißt ja noch lange nicht, dass ich keine Präsentation erstellen kann. 

Dann meinte er, dass er damit ja gar nicht erst zu unserem Chef hingehen müsste und das er mit dem Bereichsleiter gesprochen hätte und er der gleichen Meinung wäre. (Ich glaube nicht das er mit dem gesprochen hat, aber das ist ein anderes Thema).
Jedenfalls hat er dann gesagt, dass er ja sonst jeden gerne unterstützt aber das er in dieser Sache keinen Sinn sieht. Aber wenn ich das unbedingt machen möchte, soll ich mich doch direkt ans Personalwesen, an den Bereichsleiter (der ist für einen anderen Standort zuständig) oder direkt an unserem Chef wenden. 
Und das hat er nämlich gesagt, weil er denkt ich trau mich nicht und die Sache ist jetzt gegessen.
Da hat er sich aber geschnitten. Am Montag wird der Vorstandsvorsitzende eine Bewerbung von mir auf dem Tisch haben. 
Ich glaub ich spinne!!! Mein Abteilungsleiter kennt das nicht, dass es bei uns in der Abteilung jemanden gibt, der nicht auf das hört, was er sagt und der seinen eigenen Weg gehen möchte. Und Ziele hat und die auch verfolgt. 
Er hat versucht mir einfach einzuschüchtern. Weil bei den anderen Mitarbeiterinnen aus meiner Abteilung klappt das. Die haben alle Angst vor unserem Vorstandsvorsitzenden und die haben alle Angst sich gegen unseren Abteilungsleiter zu stellen. 
Die hätte alle Ruhe gegeben. Da ist er bei mir aber falsch gewickelt.

So, dass Gespräch ging ja noch weiter. Nachdem er mich dann als komplett unfähig hingestellt hat, meinte er das er mir als Alternative ja anbieten könnte, die neu gegründete Firma zu buchen. Und noch andere Arbeiten zu übernehmen, aber die Rechnungsprüfung könnte ich auch nicht abgeben. Also muss ich alles was ich jetzt mache, weitermachen und soll noch mehr dazu kriegen. 
Da gibt es aber Leute die den ganzen Tag Däumchen drehen.
Ich war ja eh schon auf 280 und hab ihm dann gesagt, dass mir nun schon öfter versprochen wurde, dass ich neue Aufgaben kriegen soll und das bisher nie irgendwas passiert ist. und das ich einfach keine Lust mehr habe, noch länger darauf zu warten, dass da endlich mal irgendwas passiert. Und das ich nicht mein Leben lang in der Rechnungsprüfung sitzen möchte. Dafür habe ich das alles nicht gemacht!

Ich wurde auch etwas energischer und mein Abteilungsleiter komplett sprachlos.
Weil wie oben schon erwähnt ist er es nicht gewohnt, dass ihm parole geboten wird.

Dann meinte er noch, dass ich die neue Firma buchen soll und dass er das ja gut finden würde. Und das ich mich ja wohl fühlen würde in der Buchhaltung. Oder ob das nicht so wäre?
Ich hab darauf gar nichts mehr gesagt. Wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich da jetzt noch weniger wohl.

Dann zum Abschluss des Gespräches meinte er zu mir, ich solle doch mal am Wochenende darüber nachdenken, was er gesagt hat. Dann würde ich schon merken, dass er Recht hat mit dem Punkten und das ich als Assistentin nicht geeignet bin!

Ich rege mich immernoch über sooo viel Dreistigkeit auf! 
Das ist doch nicht normal. So muss man sich doch nicht behandeln lassen. 
Und das von einem Abteilungsleiter.......
 

Kommentare:

  1. Oh man, was ist das denn für ein -sorry- Trottel.
    Die Geschichte erinnert mich irgendwie an meinen Freund, der zur Zeit seine 2. Ausbildung macht.
    Sein Ziel war es die Ausbildung zu verkürzen und es hieß schon am Anfang, dass die Firma alle Türen für ihre Lehrlinge offen hält und hilft etc. In der Schule hat er also richtig Gas gegeben und die 2 Lehrjahre mit einem 1,0 Durchschnitt in der Schule hinter sich gebracht. Als er dann zu seinem Chef ging mit dem Wunsch zu verkürzen hat er sich plötzlich quer gestellt und meinte das würde nicht gehen, er hätte schon vorher was sagen sollen, da er als Azubi für das nächste Jahr berechnet wurde und so die Statistiken nicht mehr richtig wären. Ich hätte im dreieck Kotzen können als mir mein Freund das erzählte.
    Nicht nur, dass er jetzt doch die Schule bis Juni machen muss wo die nur noch rumgammeln und ihre Zeit verschwenden (er wäre jetzt schon im Dezember fertig geworden hätte er verkürzt), alle meine Pläne die das Zusammenziehen angehen musste ich wieder um Monate verschieben -.-
    Wir sind schon gespannt was der Chef sagen wird, wenn mein Freund nach der Ausbildung zu ihm ankommt mit dem Wunsch, seine Weiterbildung in Teilzeit zu machen-da wird er sich sicherlich auch quer stellen...

    Ich verstehe nicht warum sich die Leute da so quer stellen, wenn man im Leben weiterkommen möchte- die haben schließlich auch anscheinend jede Chance ergriffen um so "weit" zu kommen.
    Ich kann dich da deshalb vollkommen verstehen und ich drücke dir die Daumen, dass dein Plan mit der Bewerbung klappen wird und dass der Abteilungsleiter dann dumm aus der Wäsche guckt...dieser Arsch! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja ein Trottel. Da musste dich nicht für entschuldigen. Diese Einsicht habe ich jetzt bekommen.
      Ich glaub die Chefs in unserer Gegend sind irgendwie komisch.

      Löschen
  2. Scheiße... naja, leider kann man sich den Chef nicht aussuchen.
    Aber wie sagt man so schön: "Love it or leave it". Vielleicht schaust Du auch mal wo anders, ob sich da nicht andere Möglichkeiten zeigen.
    Wenn ich mal ne Bewerbung von Dir lesen soll, kannst Du mir gerne eine schicken. Mach das ja täglich :-D.

    LG

    AntwortenLöschen