Freitag, 20. Juli 2012

Tipps zur Maniküre

Hallo Leute,

unsere Hände sind das erste was unser Gegenüber zu sehen bekommt, wenn man sich vorstellt oder einfach nur einkauft und bezahlen muss.

Ich finde, dass die Hände immer schön gepflegt aussehen sollten. (Bei mir ist das im Winter oder bei diesem Schmuddelwetter etwas schwierig, da ich Neurodermitis habe und meine Hände immer ausgetrocknet aussehen). Ich ärgere mich sehr darüber und versuchen deswegen meine Hände so gut wie möglich zu pflegen.

Ich finde, dass es nicht notwendig ist ins Nagelstudio zu gehen um eine Maniküre machen zu lassen, damit die Hände und Fingernägel gepflegt aussehen.

Hier habe ich einige Tipps gefunden, wie man ganz einfach selbst in ca. 15-30 Minuten eine Maniküre machen kann.

Ich stelle euch die Tipps mal vor.
Vieles davon mache ich auch persönlich.

Zuerst sollte man die Fingernägel kürzen. Ich persönlich finde kürzere gepflege Fingernägel schöner als lange Fingernägel.
Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Maniküre Schritt 1: Nagellack entfernen

Nagellack sollte mit acetonfreien Nagellackentferner entfernt werden.
Ich benutze meistens Küchentücher dazu, weil die relativ stabil sind.

Maniküre Schritt 2: Fingernägel feilen

Nachdem der Nagellack entfernt wurde, sollten die Nägel mit einer Glas- oder Sandblattfeile auf die gewünscht Länge gebracht werden.
Ich feile meine Nägel immer oval. Je nachdem wie es gefällt einfach alle Nägel feilen. Man sollte drauf achten, dass die Nägel ungefähr die gleiche Länge haben.

Und um splittern der Nägel zu vermeiden sollte keine Diamantfeile verwendet werden.
Ein weiterer Tipp um Risse im Nagel zu vermeiden ist, immer in eine Richtung feilen.


Maniküre Schritt 3: Nagelbett pflegen

Ein wenig Nagelöl auf die Nägel bzw. auf das Nagelbett geben und kurz einziehen lassen.
Danach Hände waschen und gegebenenfalls die Nagelhat zurückschieben. (Das mach ich aber irgendwie nie)


Maniküre Schritt 4: Fingernägel lackieren

Dann kommen wir zu meinem Lieblingsteil.
Das Lackieren der Nägel. :)
Ich denke dazu muss ich nicht mehr sagen.
Eine schöne Farbe aussuchen und los gehts ;)

Maniküre Schritt 5: Hände eincremen

Die Hände einzucremen ist wichtig.
Manchmal kann man auch die Hände Abends eincremen und mit Baumwollhandschuhen schlafen gehen, so dass die Creme die Nacht über einziehen kann.
Danach sind die Hände richtig schön weich und gepflegt.
Ansonsten immer cremen, cremen, cremen.


Was macht ihr für eure Hände? Habt ihr ein Maniküre Tag?

Kommentare:

  1. Hey, toller Blog ;)
    Einen festen Tag für meine Manicüre habe ich nicht, durch den Schichtdienst klappt das einfach nicht.
    Da ich viel mit Desinfektionsmittel zu tun habe sind meine Hände oft sehr angegriffen und benötigen viel Pflege. Ich creme meine Hände abends dick ein und zieh mir dünne Baumwollhandschuhe an. Am nächsten morgen sind sie dann schön weich und gepflegt.
    LG
    Corvina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist blöd, mit dem Schichtdienst.
      Ich bin froh, dass ich nicht mit Desinfektionsmittel zu tun habe, da meine Hände dann noch angegeriffener sein würden.
      Ich glaube, dass würde ich gar nicht mehr unter Kontrolle bekommen. Deswegen ist mein Bürojob schon ganz gut.

      Das mit den Baumwollhandschuhen wollte ich auch mal ausprobieren.
      Benutzt du dann deine normale Handcreme?

      Löschen
  2. Hey, die Tips sind echt gut, hab auf jedenfall neues dazu gelernt
    Manicure@ShantyBeauty

    AntwortenLöschen