Sonntag, 9. Juni 2013

Safaripark Stukenbrock

Hallo Leute,

gestern haben wir das gute Wetter genutzt und sind in den Safaripark in Stukenbrock gefahren.
Der ist fast vor unserer Haustür und ich muss ja ehrlichweise gestehen, dass ich bis jetzt noch nie da war. 
Ich war im Zoo in Dortmund, in Gelsenkirchen in Duisburg aber noch nie in Stutenbrock.

Der Safaripark Stukenbrock ist ein Zoo und Freizeitpark.




Gestern aber war es dann soweit.
Im McDonalds lagen Gutscheine aus, so dass nur der Beifahrer 27€ Eintritt bezahlen muss. Die Hälfte gespart :)
Im Safaripark fährt man mit dem Auto durch die Gehege in dem die Tiere sind. 
Bei den Löwen und Tigern muss man logischerweise die Fenster runterlassen und darf auch nicht aussteigen. 

Ich fand den Tag gestern cool und wollte euch ein paar Eindrücke zeigen.
Leider hab ich nur das normale 18-55mm Objektiv, so dass ich mit der "guten" Kamera nicht so nah ranzoomen konnte. Wir hatten aber noch die andere dabei.

Allerdings zeige ich euch nur Fotos von den Tieren. Auf den anderen Fotos, von den Achterbahnen etc. sind Familienmitglieder drauf und die möchten nicht gezeigt werden.






Hier ein kleiner Plan des Safariparks. Wie ihr seht, gibt es dort echt viel zu sehen. Wir waren den ganzen Tag im Park.
Es gibt auch eine Westernshow, ein Afrika-Theater und ein Zirkus.
Allerdings haben wir uns nur die Westernshow und das Afrika-Theater angeguckt.
Den Zirkus haben wir leider nicht geschafft anzugucken. Aber wer weiß, vielleicht fahren wir ja schneller wieder hin als gedacht :)

Aber jetzt kommen wir erstmal zu den Tierfotos.









 Auf die Löwen und Tiger habe ich mich besonders gefreut. Ich bin da ein bisschen verrückt.
Mein Traum ist es ja, einmal mit einem Löwen oder Tiger zu kuscheln. (Ich weiß verrückt)

Allerdings war es gestern ja schon recht warm (und das um 9:15 Uhr morgens, so dass die Löwen und Tiger einfach nur faul rumlagen)











 Es gibt im Park selbst, noch ein Restaurant, das bei einem Gehege mit weißen Tigern liegt.
Hier sind nochmal 2 oder 3 Tiger.
Die waren auch ein bisschen aktiver und einer ist geschwommen.





Entschuldigt bitte, dass mein Computer die Fotos schon wieder nicht gedreht hat. Ich werde versuchen, dass Problem mal in den Griff zu kriegen. Das nervt mich nämlich.

Nach den Raubtieren, ist man zu den harmloseren Tieren gefahren. 
Hier durften die Fenster auch wieder geöffnet werden.
Das coole am Safaripark ist auch, dass man mit dem Auto überall stehen bleiben darf, es gibt extra Buchten und die Fahrbahn ist sogar zweispürig angelegt, so dass man sich die Tiere auch ein bischen länger angucken kann.
Stehen bleiben darf man auch bei den Raubtieren.













 Meine zweiten Lieblingstiere sind Giraffen. Leider war da nur die eine. Die anderen Giraffen haben sich alle im Schatten versteckt.





Nach der Fahrt durch die Gehege wurden wir auf den Parkplatz geleitet.

Dann sind wir erstmal ein bisschen durch den Park gegangen. Was ich allerdings doof finde ist, dass da noch ein paar Tiere zum angucken sind unter anderem die Affen, die aber nur zu Fuß erreichbar sind. Das an sich ist ja noch nicht schlimm. Aber man muss daher laufen, wo die Autos fahren. Und wenn kleine Kinder dabei sind, finde ich das schon etwas doof gelöst.

Es ist keine Begrenzung für Fußgänger vorhanden. 

Mein Mann ist mit der Achterbahn gefahren und wir sind noch weiter gegangen und sind mit einigen Sachen gefahren.
Ganz zum Schluss sind wir mit der Wasserbahn gefahren. Ich liebe Wasserbahn fahren. Schon als Kind musste meine Mama immer mit mir in die Wasserbahn. 
In der Bahn fliegt man. Das Boot fliegt einfach in der Luft. Das war cool. 
Dann sind wir gleich noch ein zweites Mal gefahren. Bei der ersten Fahrt saß ich in der Mitte des Bootes, Und meine Hände taten sooo weh, als wir endlich oben angekommen sind, weil ich mich die ganze Zeit so festhalten musste, wenn man die  21 Meter in die Höhe fährt. Und runter ja auch wieder festhalten. Aber das war einfach nur genial. Auf jeden Fall, dachte ich, als ich in der Mitte des Bootes saß oh mein Gott. Bei der zweiten Fahrt saß ich ganz hinten, da konnte man sich anlehnen und so musste ich mich nicht mehr soooo festkrallen. Und da war der Fall noch heftiger.


Aber dann kommen wir jetzt erstmal wieder zu den Affen.

Ein kleines Highlight des Parks ist der Zug, mit dem man durch das Affengehege fährt. Die Affen kommen auf den Zug gesprungen und man darf die mit Popcorn füttern.
Da wir schon recht spät beim Affenzug waren, waren die Affen schon ziemlich satt. Aber einer ist trotzdem zu uns gekommen :)
















Seht ihr wie süß die Affen das Popcorn nehmen. 
Mit zwei Fingern. Und was ich auch faszinierend fand ist, dass die Affen Fingernägel haben :)

Wir haben uns auch die Westernshow angeguckt. Und neben dem Gelände für die Westernshow, steht ein Zebrapferd. Halb Pferd und halb Pony.
Das musste ich einfach fotografieren, um es euch zu zeigen.



Und nach der Show konnte man noch auf ein Pferd reiten. Und da stand dann noch dieses Minipferd.
Das war so niedlich. (Auf dem kleinen Pferd durfte man nicht reiten. Nur um Missverständnisse auszuschließen)





Als wir dann weitergegangen sind, gab es ein Stand an dem Kinder geschminkt wurden und Airbrush Tattoos gemacht wurden.
Meine kleine Nichte, die auch mit war, wollte ein Airbrush Tattoo. Sie hat sich Pfoten ausgesucht. Sie mag unsere Jumpy und wollte Jumpypfoten auf dem Arm haben.




 Jetzt zeige ich euch das Highlight des Parkes.
Es gibt über dem Gepardengehege ein Hochseilgarten.
Mein Mann hat sich getraut hier zu klettern. 

Ich stand in sicherer Entfernung und habe Fotos von den Geparden gemacht, die unter dem Hochseilgarten rumgelaufen sind. 
Ich wäre gestorben vor Angst. Du bist da auf dich alleine gestellt und unter dir sind 5 Geparden.



 Ich bin wirklich stolz auf meinem Mann. das er das durchgezogen hat. Ich muss dazu sagen, dass er Höhenangst hat.




 Als wir später rausgegangen sind, kam ein Gepard angerannt und wollte raus :)




Natürlich durfte ein Souvenir auch nicht fehlen.
Mein Mann wollte unbedingt diese Trommel haben.  Eigentlich kauf ich ja nicht so gerne was in Souvenirläden, das die immer so überteuert sind. Aber naja....


Ich hab den Tag gestern wirklich genossen und bin froh, dass wir so ein schönes Wetter erwischt haben um in den Safaripark zu fahren. 

Wart ihr schon mal dort?



Kommentare:

  1. Da wollten wor auch immer mal hin....aber dann dachte ich mir das die armen Tiere den ganzen Tag angeglotzt werden und die Chefs des Parks sich den Arsch dran fett verdienen. Ich finde es zwar total faszinierend und reizvoll....aber die armen Tiere. Die gehören hier einfach nicht hin und mein Herz blutet beim Anblick des Geparden.
    Der Park an sich würde mir aber auch sehr gefallen:)
    UND das soll jetzt kein Angriff sein....:D Mein Herz für Tiere griegt da immer Herzflattern. Diese Geldmacherei....die Tiere sollte man sich in Afrika anschauen wo sie herkommen.

    Lg Eve

    AntwortenLöschen
  2. Ich war da auch schonmal, aber es könnte gut 10 Jahre her sein :D
    Ich fand diesen Affenzug ganz lustig, hatte aber total Angst vor den Äffchen :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich war dort noch nicht, aber in einem ähnlichen in Italien und ich fand es auch schön.
    Viele Grüße und einen schönen Donnerstag!

    AntwortenLöschen
  4. wir waren letztes jahr dort und es war ein schöner tag :)

    AntwortenLöschen