Montag, 9. Juni 2014

Mein Kurzurlaub nach London - Es geht los


Hallo Mädels,

Ende Mai ging es für mich 4 Tage nach London. 
Wir haben über den Reiseveranstalter Elsetaler eine Städtereise nach London gebucht. Nachdem wir letztens Jahr schon mit Elsetaler nach Paris gefahren sind und gute Erfahrungen damit gemacht haben, haben wir uns für eine Busreise nach London entschieden.



Wir waren auch nicht so lange, wie am Anfang gedacht unterwegs. Aber es ging schon sehr früh los. Wir sind um 6:40 Uhr vom Bus an der Sammelstelle abgeholt worden. Also hieß es um halb 6 aufstehen. 
War allerdings nicht so schlimm, da im Bus ja weiter geschlafen werden konnte :) Das habe ich auch erstmal getan. Eine Reisetablette eingeschmissen und noch 1 oder 2 Stündchen geschlafen.



Irgendwann bin ich dann aber auch wieder aufgewacht. Und dann war es auch schon fast wieder Zeit  eine Pause einzulegen. Wir haben 4 Pausen (inkl. der Fährüberfahrt die auch als Pause gilt) gemacht. 

Um ca. 13 Uhr haben wir Calais und somit unsere Fähre erreicht. 

 Aber bevor wir auf die Fähre konnten wurden wir erstmal kontrolliert. Alle Fahrgäste mussten mit ihrem Ausweis in eine kleine Halle. Dort wurde jeder Ausweis gescannt. Zum Glück gab es bei niemanden aus unserem Bus Probleme und wir konnten weiterfahren. Das war die britische Kontrolle. Die haben bevor die Ausweise kontrolliert wurden einmal kurz den Gepäckraum des Busses kontrolliert. Da hier einige Menschen versuchen sich zu verstecken um nach England einzureisen. 



Nach der englischen Kontrolle sind wir weitergefahren und dann kommt noch die französische Kontrolle.

Unser Busfahrer meinte, dass die französische Kontrolle schlimmer ist, als die englische.  Wir hatten aber Glück und die Franzosen waren noch zur Mittagspause, so konnten wir durch die Kontrolle fahren und uns gleich auf die Spur, die uns zugewiesen wurde, für die Fähre fahren. 



Dort war es ganz schön voll. Es ist erstaunlich wie viele Autos und Busse und LKWs in die Fähre passen. 
Nachdem die Fähre ausgeladen wurde, konnten wir auf die Fähre drauf. Wir waren auf dem 5 Deck im blauen Treppenhaus. Es gibt mehrere Treppenhäuser und man muss sich die Farbe, von dem Treppenhaus merken.

 Nun hatten wir 1 1/2 Stunden auf der Fähre Zeit und konnten uns da umsehen. Als erstes sind wir einmal rumgegangen. Die Fähre ist noch nicht losgefahren :) Also ging das noch ganz gut.



Es gab so ne Spielhalle, in der man mit dem Motorrad fahren kann. Das war richtig cool. Später waren die aber immer besetzt.

Wir haben uns dann erstmal eine Sitzecke gesucht und gewartet bis die Fähre los fährt. 


Und schon ging es los. 

 Die Fähre wackelt ganz schön. Gut das ich vorher lieber noch ne Reisetablette genommen habe. 
Wir sind dann natürlich in den Laden gegangen, den es auf der Fähre gibt. Und was haben meine Äuglein da entdeckt.


BENEFIT



Ich bin ja auf der Hinfahrt dann schon fast ausgerastet, als ich den Counter gesehen habe. Aber ich habe mich zurück gehalten und wollte ja nicht schon mein ganzes Geld vorher ausgeben.


Also habe ich mir erstmal einen Überblick verschafft und beschlossen auf der Rückfahrt die Sachen zu kaufen, die ich haben möchte bzw. in London selbst zu gucken, wie viel die da kosten. Und ich muss sagen, dass die Benefit Produkte in London teurer waren, als auf der Fähre.


Es gab auch Riesenmentos auf der Fähre. Dort sind 9 kleine Mentosstangen drin. Ich fand die sooo cool, so dass ich die einfach fotografieren musste um euch die Riesenmentos zu zeigen. 

Dann waren wir ja auch schon einmal durch den Laden und sind noch ein bisschen auf der Fähre rumgelaufen. 


Es war auch schon die Küste in Sicht. Das hat mich besonders gefreut. 


Hier konnten wir unseren Bus sehen. Unser Bus ist da hinter dem LKW. Das ist richtig cool, da wir ganz vorne standen. Deswegen mussten wir, beim Entladen der Fähre nicht lange warten, allerdings mussten wir so auch sehr schnell wieder zu unseren Treppenhaus, nachdem ausgerufen wurde, dass die Treppen wieder aufgemacht werden.
Der Bus muss nämlich fahren, egal ob noch Passagiere fehlen oder nicht. 

Aber bis es soweit ist, ist ja noch ein bisschen Zeit, da wir noch nicht im Hafen von Dover eingelaufen sind. 

Wir haben erstmal den Übersichtsplan des Schiffes angeguckt. Und mein Mann wollte nochmal in die Spielhalle. Ich wollte auch nochmal hin um Motorrad zu fahren. Aber leider waren die Motorräder beide besetzt. 

Mein Mann hat dann mit diesem Spielautomaten gespielt und musste dort Skelette erschießen. Meine Güte war das laut. Aber es hat ihm wohl Spass gemacht :)

Aber dann sind wir auch schon angekommen und die Fähre wurde entladen. Wir waren, wie bereits gesagt, ziemlich vorne und daher schnell von der Fähre runter. 


Hier gab es dann keine Kontrolle mehr. Alle abfahrenden Autos, Busse und LKW werden nicht nochmal kontrolliert. 


Sehr ihr die schöne Felsküste von Dover. Die schönen weißen Felsen. 


Hier nochmal besser zu sehen. 
Unser Busfahrer meinte, dass die Steine alle paar Jahre angestrichen werden, da sie durch die Abgase der Autos grau werden. 


Aber auch wenn, die sehen doch echt cool aus.

Jetzt ging es weiter zu unserem Hotel. Wir musste ca. 2 Stunden von Dover bis zu unseren Hotel fahren. 


 Unterwegs hat uns unser Busfahrer erklärt, dass wir in einem 4 Sterne Hotel untergebracht werden. Wir haben, so wie viele aus unserem Bus, ein 3 Sterne Hotel gebucht. Die Reiseagentur hat aber kein 3 Sterne Hotel gefunden, das so viele Zimmer frei hatte, somit wurden wir ohne Aufpreis im 4 Sterne Hotel untergebracht. 

Wir waren im Park Plaza Riverbank. Das Hotel ist sehr zentral gelegen und war echt super schön. 




Ich zeige euch ein paar Einblicke in unser Zimmer.




 Wir hatten sogar einen Fernseher und konnten deutsche Programme empfangen.




Wenn wir aus dem Fenster unseres Zimmers geguckt haben, war der Ausblick leider nicht sooo berauschend. Wir haben auf die Schienen geguckt. Die Züge sind auch nachts ziemlich lange gefahren und dann auch ca. ab 5 Uhr morgens wieder. 
Da wir an einer viel befahrenen Straße wohnen, hat uns das aber nicht allzu sehr gestört.






Als letztes möchte ich euch in diesem Post unseren Ausblick zeigen, wenn wir aus dem Hotel rausgegangen sind. Und auf die andere Straßenseite waren. 
 


In meinem zweiten Post über London, werde ich euch einige Bilder der Sehenwürdigkeiten zeigen, die wir uns angeguckt haben. 

Wart ihr schon mal in London? Wo war euer Hotel und in welchem Hotel wart ihr? Wie lange wart ihr in London?
Was habt ihr euch alles angeguckt?

Kommentare:

  1. Das sieht nach eine sehr spannenden Reise aus :)
    Ich muss ja gestehen, dass ich lange Busfahrten so gar nicht mag, aber wenn sich das Ausflugsziel lohnt, dann würde ich das auch in Kauf nehmen. Ich bin schon gespannt, auf deinen nächsten Post über London, ich selbst war nämlich noch nie dort.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich war auch zum ersten Mal in London und ich muss sagen, ich fand es schon sehr schön da.

      Löschen
  2. Oh, Sehnsucht... ich liebe London ja über alles und werde garantiert wieder hinfahren... fliegen.
    Von PB kann man fliegen, in 1,5 Stunden ist man dort und ich hab letztes Mal 140€ für Hin- und Rückflug bezahlt, dafür würd ich mich eher nicht im Bus quälen.
    Und ich glaub sofort, dass die Kosmetika auf der Fähre günstiger waren, das ist ja auch eine zollfreie Zone, wie Flughafen eben.

    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir sind mit den Bus gefahren, weil wir da noch eine Stadtrundfahrt und so hatten. Und wir waren ja zum ersten Mal in London.
      Aber für das nächstemal steht fliegen auch als Option bereit :)
      Und von Paderborn ist ja perfekt.

      Löschen
  3. Schöne Eindrücke, aber bei den Bildern der Fähre habe ich schon wieder Schwitzehände bekommen, ich habe da die letzten beiden Jahren total Panik drauf bekommen.
    Ich hatte ja auch die Busreisen von mir zu Hause gemacht.
    lg Angelina

    AntwortenLöschen