Sonntag, 1. März 2015

catherine natascha ochsenknecht kollektion

Hallo Mädels,

geht es euch allen gut? Ich hoffe es.
Mir geht es heute wieder ein bisschen besser. Ich habe die ganze Woche flach gelegen. Ich hoffe, dass ich jetzt durch bin für dieses Jahr mit krank sein. 
Die Grippewelle hat mich auch erreicht und ich muss sagen, dass ich diesmal echt umgehauen wurde. Ich hatte das Gefühl, dass nicht mal die Tabletten richtig geholfen haben. Aber nun ist das gröbste Überstanden und ich möchte euch heute Nagellacke von Catherine zeigen.





Catherine ist eine Kooperation mit Natascha Ochsenknecht eingegangen. Und dabei herausgekommen sind diese knalligen Sommerlacke.
Die Lacke sind an Natascha´s Tuchkollektion angelehnt.
Catherine war es wichtig, dass Natascha sich mit ihrer ersten Lackkollektion wohl fühlt.

Ich finde die Kollektion gelungen. Die Farben, bis auf eine Farbe, die für mich persönlich ungeeignet ist, finde ich super!



Zuerst einmal zeige ich euch aber noch die anderen Produkte, die in meinem Testpäckchen enthalten waren. 
Zum einen ein toller Topcoat. Schon alleine die Verpackung finde ich super. Ich bin gespannt, wie sich der Topcoat auf den Nägeln macht.





Und zum anderen war noch dieses Set mit einem Nagelöl, und zwei Basecoats enthalten.


Das Nagelöl kann ich wirklich gut gebrauchen, meine Nagelhaut wird sich definitiv freuen.
Der Pro White Base Coat hat eine leichte weiße Färbung. Ich habe ihn unter den Nagellacken von Natascha Oschenknecht getragen.
Den Calcium Base Coat habe ich bisher noch nicht ausprobiert.

Aber nun zurück, zu den Neonlacken.

Alle Lacke enthalten jeweils 11ml.
Als erstes zeige ich euch die Farbe 255 (Golden Butterfly)




Der Pinsel:

Der Pinsel ist ein ganz normaler etwas breiterer Pinsel, mit dem der Lack gut aufzutragen ist. Ich hatte keinerlei Probleme, da diese Art von Pinseln ja mittlerweile überall vertreten ist, ist man daran gewöhnt.







Der Lack ist schön, passt aber leider nicht zu mir und meinen Hautton.
Ich kann mir den Lack auf etwas dunklere Typen oder im Sommer mit gebräunter Haut sehr gut vorstellen.
Das Gelb ist für mich ein Gute Laune Gelb.

Die nächste Farbe heißt Dress me up (252)

Dress me up ist ein typisches Neongrün.





Der grüne Lack gefällt mir für den Sommer auch super gut. Leider deckt er nicht so gut, wie der gelbe. 
Aber noch eine Schicht mehr hätte hier glaube ich den entscheidenen Unterschied gebracht. 
Ich werde den Lack nochmal auf einen weißen Lack lackieren und bin gespannt, wie er sich dann so macht. 


Nun mein Favorit aus der Kollektion, die Farbe 253 (Bed of Roses)











Mein Liebling aus der Kollektion.
Ich finde die Farbe schreit einfach meinen Namen.
Der Lack könnte auch Sarah heißen. Er ist absolut passend. Der Lack wird wohl öfter ausgeführt.




Die Farbe 251 (Love Me)





Der Lack ist auch einer meiner Favoriten. Er knallt einfach so dermaßen. Das ist der Wahnsinn. 

Als letztes zeige ich euch die Farbe 254 (No Purple Rain)






Blaue Lacke mag ich ja bekannterweise nicht so sehr. Aber dieses Blau finde ich ganz gut.
Der Lack hebt sich mit dieser Farbe deutlich von den anderen Lacken der Kollektion ab und ist etwas ruhiger. 


Alle Lacke sind relativ schnell getrocknet und haben sich gut entfernen lassen.
Bei den blauen Lack hatte ich zuerst ein bisschen Schiss, dass sich das entfernen schwierig gestaltet, dies war aber in keinster Weise der Fall.

Die Lacke haben alle ein Cremefinish. Ich mag Cremefinishes sehr gerne, da die Lacke dadurch schön glänzend wirken.
Auf anderen Blogs habe ich gesehen, dass die Mädels in ihrem Testpäckchen ein Matten Topcoat hatten und die Lacke mattiert haben. Das gefällt mir auch sehr gut. Ich weiß leider nicht mehr, wer das war, sonst hätte ich euch den Blog verlinkt.


Die Kollektion gibt es als komplettes Set für 51,50€(Einführungspreis) mit Nagelfeile und handsignierte Autogrammkarte oder einzeln für je 12,95€ (Einführungspreis)

Fazit:
Ich trage, bis auf den gelben Lack alle Farben sehr gerne. 
Die Farben sind zwar knallig, aber irgendwie hat man auch nichts anderes erwartet, nachdem man gehört hat, dass Natascha Ochsenknecht, die Lacke mit kriiert hat.
Besonders gefällt mir der pinke Lack. Der schafft es im Sommer wahrscheinlich sogar auf der Arbeit auf meinen Nägeln.
Der grüne Lack deckt zwar nicht so gut, aber noch eine Schicht mehr, oder einen weißen Lack als Untergrund und der Lack ist auch super.

Ich kann die Lacke empfehlen. Wenn ihr euch einen oder alle Lacke zulegen wollt. Die Lacke sind zwar nicht die günstigsten, aber die Qualität der Lacke ist gut, so dass der Preis gerechtfertigt ist. 

Wie findet ihr die Kollektion? Habt ihr auch eine Lieblingslackfarbe in der Kollektion entdeckt?

Die Lacke wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank

Kommentare:

  1. Schade, dass der grüne Lack nicht so gut deckt, denn die Farbe finde ich toll. Ist echt mal was anderes :)


    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit einem weißen Lack drunter, macht der grüne Lack sich auch gut :)

      Löschen
  2. Hallo Sarah,

    erst einmal weiterhin gute Besserung.
    Du hast Recht, das Blau ist außergewöhnlich hübsch und ich mag solch dunkle Farben eigentlich auch nicht so sehr.
    Bed of Roses wird von sehr vielen Beauties als Favorit betitelt, ein absoluter Sommerlack.

    Liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bed of Roses ist auch wirklich super schön. :)
      Liebe Grüße

      Löschen